Cher - reserviert

Cher und ihre 4 Katerchen,2 männlich,2 weiblich,kamen Mitte Mai 2016 in das Katzenhaus.Ein Freiwilliger fand die Mutter und die Welpen versteckt in seinem Vorgarten. Da er seine Nachbarn kennt, wie auch die Lösungen die sie gegen die hohe Katzenpopulation haben und zwar nur mit Gift, nahm alle mit ins Katzenhaus,wo sie in Sicherheit leben können.

Cher,ca.2 Jahre alt (2014),wurde schnell kastriert und negativ getestet. Sie  lässt sich heute noch ungern anfassen wohl weil sie noch unsicher im Umgang mit uns Menschen ist.Cher leidete unter einer Zahnfleischentzündung,die behandelt wurde .Ihre Jungen wurden bereits adoptiert und 1 Katze,Mila  ,geschätzt Mitte April 2016 geboren, wartet noch auf die eigene Familie,auf ein schönes Zuhause.Sie ist entwurmt und entfloht worden,da sie viele Parasiten mitbrachte .

 

Mila - reserviert

Mila lebt nun immer noch im Katzenhaus.Sie brauchte lange,um ihre vorsichtige Haltung uns Menschen gegenüber zu verlieren.Heute lässt sie sich von uns gern streicheln.Sie ist eine freundliche Katze die anfangs etwas Zeit braucht bis sie erkennt,die Menschen wollen ihr nichts böses.Mit Katzen hat sie gar keine Probleme,sie ist sehr gut verträglich.

Mila wurde kastriert und negativ auf Fev und Fiv getestet und regelmäßig geimpft und entwurmt.

Olivia  reserviert

Die Katze Olivia, geschätzt geboren im Mai 2016, wurde vor der Tür des Katzenhauses verlassen. Wir wissen nicht woher sie kommt und wer sie nicht mehr haben wollte. Der Zustand der Katze war sehr gut und sie war von Anfang an weder scheu noch ängstlich. Sie lässt sich von bekannte Personen anfassen,sonst ist sie vorsichtig und zurückhalten,sie guckt sich alles aus der Distanz .Sie ist sozial und gut mit den anderen Katzen verträglich.

Sie ist komplett geimpft, bereits kastriert und negativ getestet.

Lissy

Die Katze Lissy,geschätzt geboren im August 2017,suchte mit einigen Geschwister eine sichere Bleibe,die Mutter war nicht dabei.Sie fanden Schutz in einem Vorgarten und langsam,so wie sie eingefangen wurden,kamen sie ins Katzenhaus. Lissy ist sehr ängstlich und möchte noch mit niemanden was zu tun haben.Sie guckt sich alles aus der Distanz an .Mit den Katzen hat sie keine Probleme.

Feli

Die Katze Feli verfolgte oft einen Kollegen ,wenn sie ihn auf der Strasse traff und ließ sich anfassen, ohne Angst zu zeigen. Darum eines Tages und weil die Katze hochträchtig war, entschied er Feli einfach ins Katzenhaus mit zu nehmen. Zuerst wurde sie auf Felv und Fiv getestet und da negativ, war es kein Problem sie da zu installieren.

Sie kommt in der neuen Umgebung sehr gut zurecht und am 18.3.2019 gebar sie 6 Katerchen-3 verstarben.

Bei einer Routine Untersuchung wurde festgestellt,Feli hat Leber und Pankreas Probleme.Sie wurde und wird noch behandelt,es geht ihr besser. Leider scheinen ihre Jungen auch diese Probleme geerbt zu haben,sie müssen alle ein besonderes Futter haben und immer die Leberwerte testen lassen.

Feli ist eine ruhige,zarte,sehr liebe Katze,die mit Menschen und Katzen sehr gut zu recht kommt.Wir hoffen für sie eine gute Familie zu finden,die ihr dabei hilft,weiter Gesund zu werden und zu bleiben.

 

Belinda

Alleine lief die ca.4 Wochen alte Katze Belinda,geschätzt geboren in April 2018, durch die Strassen des Ortes.Ein Mann fing die stark miauende Katze ein und brachte sie zu einer Kollegin, wo sie noch in Pflege lebt. Die junge Katze hat sich sehr gut entwickelt, ist sehr aktiv, verspielt und gut verträglich mit anderen Katzen und Menschen.Sie zeigt keine Ängste.Olivia ist bereits kastriert und wurde negativ auf Felv und Fiv getestet. 

Llorona - reserviert

Im November 2018 meldete sich eine Person aus einem anderen Dorf,die eine kleine Katze entdeckt hatte,ca.4 Wochen alt, alleine, die Mutter war nirgends zu entdecken ,sie konnte schwer laufen weil ein Hinterfüß sehr verletzt war. Sie konnte die Katze einfangen und wir holten sie ein Tag später ab. Sie wurde in die Klinik gebracht und die Untersuchung ergab, dass keine Operation notwendig war.Auf einem Fuß war ihr etwas schweres  drauf gefallen, was dem Fuß zum platzen brachte aber da das Blut weiter fließen konnte entschieden die TÄ zu warten. Wochen später bewegte sich die Kleine ohne Schmerzen.Sie fand eine Pflegestelle und da sie sich so oft beklagte,erhielt sie den Namen Llorona (die Weinerliche).

 

Sie weint nicht mehr,sie ist gut gewachsen,genießt das Leben,ist ziemlich wild beim spielen,verträgt sich gut mit den anderen Katzen und mit Menschen hat sie keine Probleme.Llorona wurde bereits kastriert,ist negativ auf Felv und Fiv getestet,jetzt hofft sie ihre eigene Familie zu finden.

Ikara

Die Katze Ikara lebte wahrscheinlich mit ihrer Mutter in einer Katzenkolonie Inmitten des Dorfes.Sie bekamen von einigen Nachbarn regelmäßig was zu fressen und trinken aber eines Tages suchte sie nach mehr und versteckte sich in der Garage eines Hauses ,in dem glücklicherweise Menschen wohnen,die ihr helfen wollten und die sich mit uns in Verbindung setzten. Wir holten sie ab. Ikara ist geschätzt im September 2017 geboren. Zuerst fühlte sie sich wahrscheinlich sehr fremd in der neuen Umgebung, mit so vielen Katzen um sich, aber bald mischte sie mit. Sie ist gut verträglich mit Katzen,ist neugierig und verspielt. Mit fremden Menschen braucht sie etwas Zeit aber mit Geduld und Liebe wird sie sich an eine neue Familie schnell gewöhnen.

Ikara scheint nicht zu hören.

Sie wurde kastriert und negativ auf Felv und Fiv getestet.

Gioia

 Gioia, (geboren März 19)lebte mit Mutter und Geschwister in einer Katzekolonie.Anfangs war sie sehr scheu,hielt sich die ganze Zeit versteckt.Es hat Monate gedauert,bis sie erkannt hat,sie braucht keine Angst zu haben und,dass sie  sich anfassen lassen kann-aber nicht immer und bei fremden Menschen geht sie vorsichtig auf Distanz.Heute fühlt sie sich wohl ,ist verspielt und hat keine Probleme mit den anderen Katzen.Sie ist bereits kastriert und negativ auf Felv und Fiv  getestet .

 * neue Bilder folgen

Hanni

Hanni ,geschätzt geboren 2018, lebte mit anderen Katzen am Dorfrand, da wo manche Nachbar sich besonders beschweren weil die Katzen so ein Problem sind,es sind einfach zu viele. Mit einer Lebendfalle konnte sie eingefangen werden ,die Vermutung sie sei trächtig lag nahe .Wenn ja, ist es besser sie ist im Katzenhaus und ihre Jungen kommen bei uns zur Welt. Wenn sie nur zu rund ist, auch für sie besser im Katzenhaus zu sein, denn sie zeigt sich weder ängstlich noch unverträglich und eventuell findet sich eine gute Familie für sie.

Sie war nicht trächtig,sie wurde geimpft und entwurmt-getestet wurde sie negativ auf Felv und Fiv und sie ist bereits kastriert.

Leider zeigte sie sich bald im Katzenhaus nicht mehr so offen wie anfangs sondern sie wurde reserviert und vorsichtig,wenn fremde Personen kommen.Sie braucht eben mehr Zeit und geduldige Menschen

Hanna

Die schöne Katze Hanna, geschätzt geboren in April 2018, kommt wahrscheinlich aus Hanni´s Kolonie , sind möglicherweise gleichaltrige Geschwister. Hanna,anfangs etwas scheu und vorsichtig wenn fremde Menschen sie begegnen, lässt sie sich immer mehr anfassen. Sie ist gut verträglich mit Artgenossen.Leider wurde sie auf Felv positiv getestet und lebt mit 2 anderen Felv positive Katzen,separat von den gesunden. Sie scheint keine Probleme mit ihrem neuen Leben zu haben, sie ist ruhig und geduldig .

Alba

 Alba  lebte in einer Katzenkolonie mit noch anderen Katzen zusammen. Ihr Zustand war nicht gut,sie war sehr abgemagert, als sie Ende 2018 eingefangen werden konnte. Ihr Alter ca.2 Monate alt. Sie war sehr scheu,zeigte eine große Angst in der neuen Umgebung und noch heute braucht sie Zeit,um sich an Menschen zu gewöhnen und Vertrauen zu fassen.Sie lebt in Pflege mit anderen Katzen,wo sie sich sehr gut eingelebt haben.Heute geht es ihr sehr gut.Sie ist Grundimmunisiert und entwurmt,kastriert und negativ auf Felv und Fiv getestet.

 

Mérida - reserviert

Die Katze Mérida,geschätzt geboren im September 2017,wurde in einer kleinen unbewohnten  Siedlung gefunden,wo sie mit vielen anderen Katzen ein richtiges Streunerleben führte. Nur im Sommer leben dort einige Familien,die die Katzen mit Futter versorgen.Sie schien mit dieser Art zu leben nicht besonders einverstanden zu sein denn als eine Kollegin die Siedlung besuchte, war Mérida mehr als bereit dieses Leben als Freigängerin hinter sich zu lassen: sie fuhr einfach mit ins Dorf.Nach dem Klinikbesuch,wo sie negativ auf Felv und Fiv getestet wurde,kam sie ins Katzenhaus.Als sie sich dort den Zustand ihres Felles anschauten, entdeckten sie um den Hals eine dünne Markierung ,wie von einer Schlinge .

 

Im Katzenhaus scheint es ihr gut zu gehen, sie ist sehr anhänglich und freundlich, eine liebenswerte Katze, die problemlos mit anderen Katzen zusammen lebt.

Mérida ist bereits kastriert.

Sofi und Manolo

Der Strassenkater Manolo-schwarz/weiß- hatte Hunger,wollte endlich einen gemütlichen ,sicheren Platz haben und der Vorgarten einer Kollegin fand er gut,die Leute nett, so liess er sich einige Tage dort sehen und dann blieb er einfach da.Tage später brachte er seine Freundin ,Sofi, mit und da niemand im Haus was dagegen hatte,haben sie es sich da bequem gemacht und da leben sie in Pflege,bis sie hoffentlich zusammen ein neues Zuhause finden.Sie sind sehr lieb,ruhig, zeigen keine Ängste,lassen sich anfassen. Beide sind kastriert und negativ getestet.Geschätzt sind sie ca.2 Jahre alt.

Lía und Tom

Lia und Tom ,7 Monate alt, kommen als Übereignung zu uns ins Katzenhaus, da sich der Besitzer altersbedingt nicht mehr um die 2 kümmern konnte. Sie lebten in einem Nachbarort und da wir gern helfen wollten, nachdem sie in der Tierarztpraxis untersucht und negativ getestet wurden, kamen sie ins Katzenhaus. Ihr Zustand ist gut. Sie zeigen von Anfang an keine Ängste, sind Fremden gegenüber aufgeschlossen, lassen sich anfassen und streicheln, sind unkompliziert und verschmust.

 

Wir wünschen uns für sie ein Zuhause, wo sie zusammen weiter leben können. Das wäre für die Zwei optimal.